Banner auf der Innenseite

Blog

heim

Blog

  • 904L-Rohrböden und 904L-Flansche
    May 28, 2024
    Der legierte Stahl 904L hat die folgenden Eigenschaften:904L ist ein hochlegierter austenitischer Edelstahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt. Dieser Stahl ist für Umgebungen mit rauen Korrosionsbedingungen konzipiert. Ursprünglich wurde diese Legierung für die Korrosionsbeständigkeit in verdünnter Schwefelsäure entwickelt. Diese Funktion hat sich in jahrelanger praktischer Anwendung als sehr erfolgreich erwiesen. 904L wurde in vielen Ländern standardisiert und für die Verwendung bei der Herstellung von Druckbehältern zugelassen. Die 904L-Legierung weist wie andere häufig verwendete austenitische CrNi-Stähle eine gute Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion, eine hohe Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion, eine gute Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion sowie eine gute Verarbeitbarkeit und Schweißbarkeit auf. Die maximale Erwärmungstemperatur beim Warmschmieden kann 1180 Grad Celsius erreichen, und die minimale Endschmiedetemperatur beträgt nicht weniger als 900 Grad Celsius. Dieser Stahl kann bei 1000-1150 Grad Celsius warmumgeformt werden. Der Wärmebehandlungsprozess dieses Stahls beträgt 1100–1150 Grad Celsius und er wird nach dem Erhitzen schnell abgekühlt. Obwohl dieser Stahl mit universellen Schweißverfahren geschweißt werden kann, sind die am besten geeigneten Schweißmethoden das Lichtbogenhandschweißen und das Wolfram-Inertgas-Lichtbogenschweißen. Beim manuellen Lichtbogenschweißen zum Schweißen von Platten mit einem Durchmesser von nicht mehr als 6 mm darf der Durchmesser des Schweißstabs 2,5 mm nicht überschreiten; Bei einer Blechdicke von mehr als 6 Millimetern beträgt der Durchmesser des Schweißdrahtes weniger als 3,2 Millimeter. Wenn nach dem Schweißen eine Wärmebehandlung erforderlich ist, kann diese durch Erhitzen auf 1075–1125 Grad Celsius und anschließendes schnelles Abkühlen erfolgen. Beim Wolfram-Inertgas-Lichtbogenschweißen kann der Zusatzwerkstoff mit demselben Schweißstab verwendet werden. Nach dem Schweißen muss die Schweißnaht gebeizt und passiviert werden.  Metallografische Struktur aus 904L904L ist eine vollständig austenitische Struktur und im Vergleich zu austenitischen Edelstählen mit hohem Molybdängehalt ist 904L unempfindlich gegenüber der Ausfällung von Ferrit und Alpha-Phase.  Korrosionsbeständigkeit von 904LAufgrund des geringen Kohlenstoffgehalts von 904L (maximal 0,020 %) kommt es unter allgemeinen Wärmebehandlungs- und Schweißbedingungen zu keiner Karbidausfällung. Dadurch wird das Risiko einer interkristallinen Korrosion, die nach allgemeiner Wärmebehandlung und Schweißen auftritt, eliminiert. Aufgrund seines hohen Chrom-Nickel-Molybdän-Gehalts und der Zugabe von Kupfer kann 904L auch in reduzierenden Umgebungen wie Schwefelsäure und Ameisensäure passiviert werden. Der hohe Nickelgehalt führt auch im aktiven Zustand zu einer geringeren Korrosionsrate. In reiner Schwefelsäure mit einem Konzentrationsbereich von 0-98 % kann die Einsatztemperatur von 904L bis zu 40 Grad Celsius erreichen. In reiner Phosphorsäure mit einem Konzentrationsbereich von 0-85 % ist die Korrosionsbeständigkeit sehr gut. Verunreinigungen haben einen starken Einfluss auf die Korrosionsbeständigkeit industrieller Phosphorsäure, die im Nassverfahren hergestellt wird. Unter allen Arten von Phosphorsäure weist 904L eine bessere Korrosionsbeständigkeit auf als gewöhnlicher Edelstahl. In stark oxidierender Salpetersäure weist 904L im Vergleich zu hochlegierten Stahlsorten ohne Molybdän eine geringere Korrosionsbeständigkeit auf. In Salzsäure ist der Einsatz von 904L auf niedrigere Konzentrationen von 1-2 % beschränkt. Innerhalb dieses Konzentrationsbereichs. Die Korrosionsbeständigkeit von 904L ist besser als die von herkömmlichem Edelstahl. 904L-Stahl weist eine hohe Beständigkeit gegen Lochfraß auf. Die Spaltkorrosionsbeständigkeit ist auch in Chloridlösungen sehr gut. Der hohe Nickelgehalt von 904L reduziert die Korrosionsrate in Gruben und Spalten. Gewöhnlicher austenitischer Edelstahl kann in einer chloridreichen Umgebung bei Temperaturen über 60 Grad Celsius empfindlich auf Spannungskorrosion reagieren. Durch die Erhöhung des Nickelgehalts des Edelstahls kann diese Sensibilisierung verringert werden. Aufgrund seines hohen Nickelgehalts weist 904L eine hohe Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion in Chloridlösungen, konzentrierten Hydroxidlösungen und Umgebungen mit hohem Schwefelwasserstoffgehalt auf.  904L Rohrboden A 904L-Rohrboden ist eine Komponente, die in verschiedenen industriellen Anwendungen, insbesondere in Wärmetauschern und Kondensatoren, verwendet wird. Der Rohrboden aus Edelstahl 904L wurde speziell aufgrund seiner hervorragenden Beständigkeit gegenüber aggressiven Umgebungen ausgewählt, beispielsweise solchen, die Schwefelsäure, Phosphorsäure und Chloridlösungen enthalten. Es bietet eine außergewöhnliche Beständigkeit gegen Lochfraß, Spaltkorrosion und Spannungsrisskorrosion und eignet sich daher hervorragend für Anwendungen in der chemischen, petrochemischen und Offshore-Industrie. Die Verwendung von Rohrböden aus 904L-Edelstahl gewährleistet die langfristige Zuverlässigkeit und Leistung von Wärmeübertragungsgeräten. Seine Korrosionsbeständigkeitseigenschaften ermöglichen eine längere Lebensdauer und einen geringeren Wartungsaufwand, was zu Kosteneinsparungen und einer verbesserten Betriebseffizienz führt. Wählen Sie 904L-Rohrplatten für überlegene Korrosionsbeständigkeit und zuverlässige Leistung in anspruchsvollen Umgebungen. Erleben Sie die Vorteile dieser hochwertigen Edelstahllegierung für Ihre Wärmetauscher und Kondensatoren.  904L-Flansch904L-Flansche werden häufig in Branchen wie der chemischen Verarbeitung, Petrochemie, Pharmazie und Offshore-Anwendungen eingesetzt. Aufgrund ihrer Korrosionsbeständigkeit eignen sie sich für den Umgang mit korrosiven Flüssigkeiten und Gasen. Darüber hinaus bieten 904L-Flansche eine hervorragende Festigkeit, Haltbarkeit und Schweißbarkeit, was sie zu einer zuverlässigen Wahl für kritische Anwendungen macht. Die Verwendung von 904L-Flanschen kann durch die Bereitstellung einer robusten und korrosionsbeständigen Verbindung dazu beitragen, die Integrität und Langlebigkeit von Rohrleitungssystemen sicherzustellen. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, darunter Aufsteck-, Vorschweiß-, Blind- und Gewindeflansche, um unterschiedlichen Installationsanforderungen gerecht zu werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass 904L-Flansche speziell aus 904L-Edelstahl hergestellt werden, der in anspruchsvollen Umgebungen eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit bietet. Ihr Einsatz kann die Zuverlässigkeit und Leistung von Rohrleitungssystemen verbessern und macht sie ideal für Anwendungen, bei denen Korrosionsbeständigkeit von größter Bedeutung ist. Anwendungsbereiche von 904L:Die 904L-Legierung ist ein vielseitiges Material, das in vielen Industriebereichen eingesetzt werden kann:1. Erdöl- und petrochemische Anlagen, beispielsweise Reaktoren in petrochemischen Anlagen.2. Lager- und Transportgeräte für Schwefelsäure, beispielsweise Wärmetauscher.3. Das Rauchgasentschwefelungsgerät in Kraftwerken wird hauptsächlich im Turmkörper, im Kamin, in den Türverkleidungen, in den internen Komponenten, in den Sprühsystemen usw. des Absorptionsturms eingesetzt.4. Wäscher und Ventilatoren in Systemen zur Behandlung organischer Säuren.  Ähnliche NotenGB/TUNSAISI/ASTMIDW.Nr00Cr20Ni25Mo4,5CuN08904904LF904L1.4539  Chemische Zusammensetzung von 904LCSiMnPSCrNiMoCuFe0,02120,0450,03519-2323-284-51-2   Mechanische EigenschaftenZugfestigkeitStreckgrenzeVerlängerungDichteSchmelzpunktRmN/mmRp0,2N/mmA5%8,0 g/cm31300-1390℃   Wuxi Changrun hat viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland mit hochwertigen Rohrböden, Düsen, Flanschen und maßgeschneiderten Schmiedeteilen für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. beliefert. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com. Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und Produkte von höchster Qualität. 
    WEITERLESEN
  • Was ist beim Einsatz von Tieftemperatur-Druckbehältern zu beachten?
    May 24, 2024
    Strukturiertes DesignBei der Konstruktion von Niedertemperatur-Druckbehältern sollte eine ausreichende Flexibilität berücksichtigt werden. Die Hauptanforderungen lauten wie folgt:① Die Struktur sollte so einfach wie möglich sein, um die Einschränkungen zwischen geschweißten Komponenten zu verringern.② Bei der strukturellen Gestaltung sollte die Entstehung übermäßiger Temperaturgradienten vermieden werden.③ Starke Querschnittsänderungen sollten möglichst vermieden werden, um die lokale Spannungskonzentration zu reduzieren. Das innere Ende der Steckdüse sollte zu einer abgerundeten Ecke poliert werden, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten;④ Die Verbindungsschweißnähte von Anbauteilen sollten nicht unterbrochen oder punktgeschweißt sein;⑤ Der Sattel, die Verteileröse, das Stützbein (ausgenommen Kugeltanks) oder der Rand des Behälters sollten mit einer Unterlage oder Verbindungsplatte ausgestattet sein, um eine direkte Verschweißung mit dem Behältermantel zu vermeiden. Die Unterlage bzw. Verbindungsplatte sollte auf Basis von Niedertemperaturmaterialien in Betracht gezogen werden;⑥ Die Verstärkung der Übernahme sollte so weit wie möglich durch integrale Verstärkung oder dickwandige Rohrverstärkung erfolgen. Bei Verwendung von Verstärkungspolstern sollte die Schweißnaht einen fließenden Übergang haben;⑦ Wenn bei Behältern, die keiner Gesamtwärmebehandlung unterzogen werden können, die geschweißten Komponenten spannungsarm geglüht werden müssen, sollte die individuelle Wärmebehandlung der Komponenten in Betracht gezogen werden.   Öffnung zum Anschluss von RohrenDie Öffnung des Anschlussrohres für Tieftemperatur-Druckbehälter sollte aus der Hauptschweißnaht und deren Umgebung möglichst vermieden werden. Wenn es erforderlich ist, im Bereich der Schweißnaht ein Loch zu öffnen, sollte dies den Anforderungen der einschlägigen Normen entsprechen.Die Verbindungsleitungen an Tieftemperatur-Druckbehältern sollten folgende Anforderungen erfüllen:① Die Wandstärke des mit der Schale verschweißten Abschnitts sollte nicht weniger als 5 mm betragen. Für Rohre mit einem Durchmesser von DN ≤ 50 mm sollten dickwandige Rohre verwendet werden und der verlängerte Teil sollte aus gewöhnlichen nahtlosen Stahlrohren mit einer Wandstärke bestehen;② An den Biegungen sollten durch Sieden oder Pressen hergestellte Biegungen verwendet werden, und das Schweißen gerader Rohre (Garnelenbögen) sollte nicht verwendet werden.③ Zum Einstecken Düsen, müssen die scharfen Ecken des inneren Rohrendes der Mantelwand gedreht oder poliert werden, um eine abgerundete Ecke von R ≥ 3 mm zu erhalten;④ Die Längsschweißnaht und die Umfangsschweißnaht zwischen den Rohrabschnitten sollten bei der Verwendung von gewickelten Rohren zur Übernahme eine vollständig geschweißte Struktur annehmen;⑤ Bei gefährlichen Medien, die extrem entflammbar oder hochgiftig sind, oder wenn der Druck ≥ 1,6 MPa beträgt, sollte die T-förmige Verbindung ein nahtlos extrudiertes T-Stück oder eine Struktur mit verdickten Rohröffnungen und Schweißnähten sein.  FlanschStumpfgeschweißte Flansche sollten für Flansche verwendet werden, die die folgenden Bedingungen erfüllen:① Behälterflansche mit einem Auslegungsdruck von ≥ 1,60 MPa, die leicht entzündliche oder giftige Medien enthalten, oder Verbindungsflansche mit erheblichen äußeren Belastungen;② Behälterflansche und Verbindungsflansche mit einem Auslegungsdruck von ≥ 2,50 MPa.Stumpfgeschweißte Flansche sollten im nahtlosen Schmiede- oder Walzverfahren hergestellt werden und es ist nicht erlaubt, dicke Stahlplatten zum Schneiden zu verwenden; Es ist zulässig, Baustahl oder gebogene oder geschweißte Stahlplatten zu verwenden, eine Wärmebehandlung nach dem Schweißen ist jedoch erforderlich. Wenn Stahlblech gebogen wird, sollte das Stahlblech entlang der Walzrichtung in Streifen geschnitten werden. Beim Biegen sollte die Oberfläche der Stahlplatte parallel zur Mittellinie des Flansches sein, und es muss auch eine Ultraschallprüfung an der Stahlplatte durchgeführt werden.  BefestigungselementeDie Hauptanforderungen sind wie folgt:①Für die Schrauben, Bolzen und anderen Befestigungselemente, die für Flansche von Niedertemperatur-Druckbehältern verwendet werden, dürfen keine allgemeinen Ferrit-Befestigungselemente mit Muttern verwendet werden. Es dürfen handelsübliche Muttern verwendet werden, die Betriebstemperatur sollte jedoch nicht unter -40 °C liegen;② Es wird empfohlen, elastische Schrauben und Stehbolzen zu verwenden, deren Kerndurchmesser das 0,9-fache des Gewindegrunddurchmessers nicht überschreitet und in der Mitte kein Gewinde vorhanden ist.③ Für Behälter aus ferritischem Stahl mit einer Auslegungstemperatur von nicht weniger als -100 °C sollten Befestigungselemente aus ferritischem Stahl (Bolzen, Bolzen, Muttern, Unterlegscheiben) verwendet werden. Für Behälter aus austenitischem Stahl mit einer Auslegungstemperatur von weniger als -100 °C sollten Befestigungselemente aus austenitischem Stahl verwendet werden.④ Kommerzielle Verbindungselemente aus austenitischem Stahl der Güteklasse A2 gemäß GB 3098.6 „Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen – Bolzen, Schrauben und Bolzen aus rostfreiem Stahl“ können in Tieftemperatur-Druckbehältern von nicht weniger als -196 °C verwendet werden;⑤ Unter spannungsreduzierenden Bedingungen können allgemeine Ferrit-Befestigungselemente verwendet werden, wenn die eingestellte Schlagtesttemperatur mindestens -20 °C beträgt.  DichtungZu den am häufigsten verwendeten Dichtungen für Tieftemperatur-Druckbehälter gehören Dichtungen aus Metallmaterialien (einschließlich Halbmetalldichtungen) und nichtmetallischen Materialien. Die Bedingungen und Anforderungen sind wie folgt.① Metallmaterialien, die zum Abdichten von Dichtungen bei Temperaturen unter -40 °C verwendet werden, sollten austenitischer Edelstahl, Kupfer, Aluminium und andere Metallmaterialien sein, die bei niedrigen Temperaturen keine offensichtlichen Transformationseigenschaften aufweisen, einschließlich des Metallstreifens von Spiraldichtungen und der Metallhülle umwickelte Dichtungen und hohle oder massive Metalldichtungen.② Nichtmetallische Dichtungen sollten aus Materialien bestehen, die bei niedrigen Temperaturen eine gute Elastizität aufweisen, wie z. B. Asbest, flexibler (expandierter) Graphit, Polytetrafluorethylen usw. Die Verwendungsbedingungen sind wie folgt:Als Flanschdichtung mit einer Temperatur von nicht weniger als -40 °C und einem Druck von nicht mehr als 2,5 MPa dürfen hochwertige Asbestgummiplatten, asbestfreie Gummiplatten, flexible (expandierte) Graphitplatten, Polyethylenplatten usw. verwendet werden; Hochwertige, mit Paraffin getränkte Asbestkautschukplatten sind für Flanschdichtungen mit einer Temperatur von nicht weniger als -120 °C und einem Druck von nicht mehr als 1,6 MPa zulässig.  SchweißenDie Hauptanforderungen sind wie folgt.① Für A B. Alle Schweißnähte der C-Klasse sollten eine vollständig durchdrungene Struktur aufweisen. Für Schweißnähte der Klasse D, mit Ausnahme des Schweißens zwischen dem Flansch und der Behälterwand, dem Schweißen zwischen Stutzen mit kleinem Durchmesser (DN ≤ 50 mm) und dickeren Köpfen oder Abdeckplatten sowie der Verbindung zwischen Rohrverbindungen mit Innengewinde und der Behälterwand, die den einschlägigen Bestimmungen der HG 20582 entsprechen können, sollten auch vollständig durchdringende Konstruktionen verwendet werden.② Vor dem Schweißen von Tieftemperatur-Druckbehältern sollte eine Schweißprozessbewertung durchgeführt werden, wobei der Schwerpunkt auf dem Tieftemperatur-Charpy-Schlagversuch (V-Kerb) der Schweißnaht und der Wärmeeinflusszone liegt. Der Qualifikationsindex sollte entsprechend den Anforderungen des Grundmaterials bestimmt werden und nicht niedriger sein als die Leistung des Grundmaterials.③ Während des Schweißprozesses sollte die Schweißdrahtenergie streng innerhalb des in der Prozessbewertung angegebenen Bereichs kontrolliert werden. Beim Mehrlagenschweißen empfiehlt es sich, eine geringere Schweißdrahtenergie zu wählen.④ Die Stumpfnaht muss vollständig verschweißt sein und die Überhöhe der Schweißnaht sollte so gering wie möglich sein, 10 % der Dicke des geschweißten Teils nicht überschreiten und 3 mm nicht überschreiten. Die Kehlnaht sollte glatt sein und darf nicht nach außen ragen. Die Oberfläche der Schweißnaht darf keine Mängel wie Risse, Poren und Hinterschneidungen aufweisen und es dürfen keine scharfen Formveränderungen auftreten. Alle Übergänge sollten fließend sein.⑤ Lichtbogenzündung ist in Bereichen, in denen nicht geschweißt wird, nicht zulässig. Die Lichtbogenzündung sollte mit Lichtbogenplatten oder innerhalb der Nut erfolgen.⑥ Schweißzubehörteile, Vorrichtungen, Streben usw. müssen die gleichen Schweißmaterialien und Schweißverfahren wie das Schalenmaterial verwenden und von qualifizierten formellen Schweißern geschweißt werden. Die Länge der Schweißnaht darf nicht weniger als 50 mm betragen.⑦ Oberflächenschäden an Behältern, die durch mechanische Bearbeitung, Schweißen oder Montage verursacht wurden, wie z. B. Kratzer, Schweißnarben, Lichtbogengruben und andere Mängel, sollten repariert und geschliffen werden. Die Wandstärke nach dem Schleifen darf nicht geringer sein als die berechnete Dicke des Behälters zuzüglich Korrosionszugabe, und die Schleiftiefe darf 5 % der Nenndicke des Behälters nicht überschreiten und 2 mm nicht überschreiten.⑧ Unterbrechungs- oder Punktschweißverbindungen sind nicht zulässig.  Wuxi Changrun hat viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland mit hochwertigen Rohrböden, Düsen, Flanschen und maßgeschneiderten Schmiedeteilen für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. beliefert. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte.
    WEITERLESEN
  • Theoretische Grundlage für die Rohrbodenberechnung
    May 23, 2024
    1. Theoretische Grundlagen zur Rohrbodenberechnung Der Aufbau von Rohrbündelwärmetauschern ist komplex und es gibt viele Faktoren, die die Festigkeit des Rohrbodens beeinflussen. Insbesondere der Rohrboden von Festrohrboden-Wärmetauschern ist den komplexesten Kräften ausgesetzt. In den Konstruktionsvorgaben verschiedener Länder wird der Rohrboden grundsätzlich als kreisförmige flache Platte betrachtet, die gleichmäßig verteilte Lasten aufnimmt, auf einer elastischen Unterlage ruht und durch die Rohrlöcher gleichmäßig geschwächt wird (Abbildung 1). Aufgrund der vielen Faktoren, die die Festigkeit des Rohrbodens beeinflussen, ist es schwierig und komplex, die Festigkeit des Rohrbodens genau zu analysieren. Daher vereinfachen und übernehmen verschiedene Länder die Formel zur Berechnung der Dicke des Rohrbodens, um eine Näherungsformel zu erhalten. Zu den Belastungen, die eine Belastung des Rohrbodens verursachen, gehören Druck (rohrseitiger Druck Pt, mantelseitiger Druck Ps), Wärmeausdehnungsunterschiede zwischen Rohr und Mantel sowie Flanschdrehmoment. Das mechanische Modell der Berechnungsmethode für den Rohrboden des Wärmetauschers ist in Abbildung 2 dargestellt. 1.1 In den Konstruktionsvorgaben verschiedener Länder werden für die Rohrböden folgende Faktoren in unterschiedlichem Ausmaß berücksichtigt:1) Die Vereinfachung des eigentlichen Rohrbodens in eine homogene, äquivalente, kreisförmige, flache Platte auf der Grundlage einer gleichwertigen Elastizität, die durch die regelmäßige Anordnung von Rohrlöchern geschwächt und durch Rohre verstärkt wird, wurde heute von den Rohrplattenspezifikationen der meisten Länder übernommen.2) Der schmale Nicht-Rohrbereich um den Rohrboden wird aufgrund seiner Fläche vereinfacht als kreisförmige massive Platte dargestellt.3) Der Rand des Rohrbodens kann verschiedene Arten von Verbindungsstrukturen aufweisen, darunter mantelseitige Zylinder, Kanalzylinder, Flansche, Bolzen, Dichtungen und andere Komponenten. Berechnen Sie entsprechend den tatsächlichen elastischen Zwangsbedingungen jeder Komponente am Rand des Rohrbodens.4) Berücksichtigen Sie die Auswirkung des Flanschdrehmoments auf den Rohrboden.5) Berücksichtigen Sie die Temperaturdifferenzspannung, die durch den Wärmeausdehnungsunterschied zwischen dem Wärmetauscherrohr und dem mantelseitigen Zylinder verursacht wird, sowie die Temperaturspannung, die durch die Temperaturdifferenz an verschiedenen Punkten des Rohrbodens verursacht wird.6) Berechnen Sie verschiedene äquivalente elastische Konstanten und Festigkeitsparameter, die von porösen Platten mit Wärmetauscherrohren auf äquivalente feste Platten umgerechnet werden.  1.2 Theoretische Grundlage für die GB151-RohrbodenberechnungDas mechanische Modell betrachtet die Rohrplatte als axialsymmetrische Struktur und geht davon aus, dass die Rohrplatten an beiden Enden des Wärmetauschers das gleiche Material und die gleiche Dicke haben. Bei feststehenden Rohrbodenwärmetauschern sollten auch die beiden Rohrböden die gleichen Randauflagebedingungen aufweisen. 1) Die Stützwirkung des Rohrbündels auf dem RohrbodenBetrachten Sie den Rohrboden als eine äquivalente kreisförmige flache Platte, die gleichmäßig geschwächt und auf einem elastischen Fundament platziert ist. Dies liegt daran, dass in der Struktur von Rohrbündelwärmetauschern der Durchmesser der meisten Rohre im Vergleich zum Durchmesser des Rohrbodens relativ klein ist und die Anzahl der Rohre ausreichend ist. Es wird davon ausgegangen, dass sie gleichmäßig auf dem Rohrboden verteilt sind, sodass die Stützwirkung jedes einzelnen Wärmeaustauschrohrs auf dem Rohrboden als gleichmäßig und kontinuierlich angesehen werden kann und die vom Rohrboden getragene Last ebenfalls als gleichmäßig verteilt angesehen werden kann. Das Rohrbündel hat eine bremsende Wirkung auf den Durchbiegungs- und Drehwinkel des Rohrbodens bei äußeren Belastungen. Die Rückhaltewirkung des Rohrbündels kann die Durchbiegung des Rohrbodens verringern und die Spannung im Rohrboden verringern. Das Rohrbündel hat eine bremsende Wirkung auf den Winkel des Rohrbodens. Durch Analyse und Berechnung tatsächlicher Parameter wurde festgestellt, dass die Rückhaltewirkung des Rohrbündels auf den Winkel des Rohrbodens nur einen sehr geringen Einfluss auf die Festigkeit des Rohrbodens hat und vollständig ignoriert werden kann. Daher dies Die Spezifikation berücksichtigt nicht die Zwangswirkung von Rohrbündeln auf die Ecke des Rohrbodens, sondern nur die Zwangswirkung von Rohrbündeln auf die Durchbiegung des Rohrbodens. Bei Wärmetauschern mit festem Rohrboden wird der Rohrverstärkungskoeffizient K zur Darstellung des Rohrbodens verwendet. Die Biegesteifigkeit der Lochrohrplatte beträgt η DDer elastische Fundamentkoeffizient N des Rohrbündels stellt die Drucklast dar, die auf die Oberfläche der Rohrplatte ausgeübt werden muss, um eine längeneinheitliche Verformung (Verlängerung oder Verkürzung) des Rohrbündels in axialer Richtung zu bewirken. den Rohrverstärkungskoeffizienten K und setzen ihn in die Ausdrücke D und N ein, so dass ν P=0,3:Dieser Koeffizient gibt die Festigkeit des elastischen Fundaments im Verhältnis zur Eigenbiegesteifigkeit der Rohrplatte an und spiegelt die erhöhte Tragfähigkeit des Rohrbündels auf der Platte wider. Es handelt sich um einen entscheidenden Parameter, der die verstärkende Wirkung des Rohrbündels auf der Platte charakterisiert. Wenn die elastische Unterlage der Platte schwach ist, ist die verstärkende Wirkung der Wärmetauscherrohre minimal, was zu einem kleinen K-Wert führt. Folglich ähneln die Durchbiegung und die Biegemomentverteilung der Platte denen gewöhnlicher kreisförmiger Platten ohne elastische Unterlage. Insbesondere wenn K gleich Null ist, wird die Platte zu einer gewöhnlichen kreisförmigen Platte. Basierend auf der Theorie elastischer Fundamentkreisplatten wird die Durchbiegung der Platte nicht nur durch den Verstärkungskoeffizienten K des Rohrs bestimmt, sondern auch durch seine Umfangsunterstützung und zusätzliche Lasten, quantitativ dargestellt durch den Gesamtbiegemomentkoeffizienten m. Wenn die Peripherie des Rohrbodens einfach abgestützt wird, MR=0, dann ist m=0; Wenn der Umfang des Rohrbodens fixiert ist, ist die Ecke der Kante des Rohrbodens φ R = 0, woraus ein spezifischer Wert von m erhalten werden kann (der Ausdruck wird weggelassen); Wenn der Umfang des Rohrbodens nur der Wirkung des Biegemoments ausgesetzt ist, d. h. VR=0, dann ist m=∞.Unter bestimmten Randunterstützungsbedingungen weisen die Durchbiegung und das Biegemoment des Rohrbodens mit zunehmendem K-Wert eine Dämpfung und eine wellenförmige Verteilung vom Rand zur Mitte auf. Je größer der K-Wert, desto schneller die Dämpfung und desto mehr Wellenzahlen. Während des Prozesses der Erhöhung des K-Werts erscheinen beim Durchlaufen eines bestimmten Grenz-K-Werts neue Wellen in der Verteilungskurve. In der Mitte der Platte ändert sich die Krümmung von konkav (oder konkav) zu konkav (oder konkav). Durch Lösen der Ableitungsgleichung der Verteilungskurve kann der K-Randwert der Kurve mit zunehmender Wellenzahl ermittelt werden. Am Beispiel der einfachen Stützung um den Rohrboden herum sind in Abbildung 31 mit zunehmendem Verstärkungskoeffizienten K des Rohrs die radiale Biegemomentverteilungskurve und der Grenz-K-Wert beim Auftreten neuer Wellen dargestellt. Gleichzeitig ist dies möglich Es ist zu erkennen, dass sich mit zunehmendem K-Wert auch der radiale Extremwert von der Mitte des Rohrbodens in Richtung Peripherie verschiebt. Für die elastische Fundamentplatte mit peripherer fester Lagerung zeigt die Verteilung des radialen Biegemoments einen ähnlichen Trend mit der Änderung des K-Werts, wie in Abbildung 3 dargestellt. Der Unterschied zu einer einfach unterstützten Grenze besteht darin, dass das maximale radiale Biegemoment des elastischen Fundaments beträgt Die von einer festen Begrenzung getragene Platte befindet sich immer um die kreisförmige Platte herum, während sich der Extrempunkt des zweiten radialen Biegemoments mit zunehmendem K von der Mitte der Platte weg und in Richtung der Peripherie bewegt. Bei Rohrböden von Wärmetauschern mit schwimmendem Kopf und gefülltem Kasten ähnelt der Modul K des Rohrbündels dem elastischen Fundamentkoeffizienten N des festen Rohrbodens, was auch die verstärkende Wirkung des Rohrbündels als elastische Basis auf dem Rohrboden widerspiegelt . 2) Die schwächende Wirkung von Rohrlöchern auf RohrbödenDer Rohrboden ist dicht mit verstreuten Rohrlöchern bedeckt, so dass die Rohrlöcher eine schwächende Wirkung auf den Rohrboden haben. Die schwächende Wirkung von Rohrlöchern auf den Rohrboden hat zwei Aspekte: Der allgemeine Schwächungseffekt auf den Rohrboden verringert sowohl die Steifigkeit als auch die Festigkeit des Rohrbodens, und es kommt zu einer lokalen Spannungskonzentration am Rand des Rohrlochs, wobei nur die Spitzenspannung berücksichtigt wird. Diese Spezifikation berücksichtigt nur die schwächende Wirkung von Öffnungen auf den gesamten Rohrboden und berechnet die durchschnittliche äquivalente Spannung als Grundbemessungsspannung, d. Für die lokale Spannungskonzentration am Rand des Rohrlochs wird nur die Spitzenspannung berücksichtigt. Dies sollte jedoch bei der Ermüdungsbemessung berücksichtigt werden. Das Rohrloch hat eine schwächende Wirkung auf den Rohrboden, berücksichtigt aber auch die verstärkende Wirkung der Rohrwand, sodass der Steifigkeitsschwächungskoeffizient η und der Festigkeitsschwächungskoeffizient μ verwendet werden. Laut Analyse und Experimenten der elastischen Theorie legt diese Spezifikation η und fest μ= 0,4. 3) Äquivalenter Durchmesser der Rohrboden-LayoutflächeDie Berechnung des Verstärkungskoeffizientennt für feste Rohrböden geht davon aus, dass alle Rohre gleichmäßig innerhalb des Durchmesserbereichs des Zylinders verteilt sind. Tatsächlich gibt es unter normalen Umständen um den Rohrboden herum einen schmalen Nichtrohrbereich, der die Spannung am Rand des Rohrbodens verringert. Der Rohrlayoutbereich ist im Allgemeinen ein unregelmäßiges Polygon, und jetzt wird anstelle des polygonalen Rohrlayoutbereichs der entsprechende kreisförmige Rohrlayoutbereich verwendet. Der Wert des äquivalenten Durchmessers Dt sollte dafür sorgen, dass die Auflagefläche des Rohrs auf dem Rohrboden gleich ist. Die Größe des Durchmessers wirkt sich direkt auf die Spannungsgröße und -verteilung der Rohrplatte aus. Bei der Spannungsberechnung des festen Rohrbodens in GB151 wird die Spannung an der Verbindung der ringförmigen Platte und der Rohranordnungsfläche ungefähr als Spannung der gesamten Rohranordnungsrohrplatte bei einem Radius von Dt/2 angenommen. Daher beschränkt die Norm die Anwendbarkeit dieser Berechnungsmethode nur auf Situationen, in denen der Nicht-Rohrverlegungsbereich um den Rohrboden schmal ist, d. h. wenn die nichtdimensionale Breite k des Nicht-Rohrverlegungsbereichs um den Rohrboden klein ist, k =K (1)- ρ t) ≤ 1. Unabhängig davon, ob es sich um einen Wärmetauscher mit festem Rohrboden oder einen Wärmetauscher mit schwimmendem Kopf oder gefülltem Kasten handelt, wird bei der Berechnung der Fläche der Rohranordnung davon ausgegangen, dass die Rohre innerhalb der Fläche der Rohranordnung gleichmäßig abgedeckt sind. Angenommen, es gibt n Wärmetauscherrohre mit einem Abstand von S. Bei einer dreieckigen Anordnung von Rohrlöchern ist die Stützwirkung jedes Rohrs auf dem Rohrboden die sechseckige Fläche, die in der Mitte des Rohrlochs zentriert ist und S als innere Tangente hat Durchmesser, d.h.; Bei Rohren mit quadratischer Anordnung der Rohrlöcher ist die Auflagefläche jedes Rohrs auf dem Rohrboden eine quadratische Fläche mit der Mitte des Rohrlochs und der Seitenlänge S, also S2. Der Rohrboden-Layoutbereich ist der Bereich, der durch die Verbindung des Stützbereichs des äußersten Rohrs des Rohrbodens eingeschlossen wird, einschließlich des Stützbereichs des äußersten Rohrs selbst. Bei einem Single-Pass-Wärmetauscherrohrboden mit gleichmäßig verteilten Wärmetauscherrohren entspricht die Auflagefläche aller n Wärmetauscherrohre auf dem Rohrboden der Fläche der Rohranordnungsfläche. 4) Berücksichtigen Sie die Biegewirkung des Rohrbodens sowie die Zugwirkung des Rohrbodens und des Flansches entlang ihrer Mittelebene. 5) Unter der Annahme, dass bei einer Verformung des Flansches die Form seines Querschnitts unverändert bleibt, sondern nur die Drehung und radiale Verschiebung des Schwerpunkts um den Ringabschnitt. Aufgrund dieser Drehung und radialen Verschiebung sollte die radiale Verschiebung am Verbindungspunkt zwischen dem Flansch und der Mittelfläche des Rohrbodens mit der radialen Verschiebung entlang der Mittelfläche des Rohrbodens selbst koordiniert und konsistent sein. 6) Aufgrund der Temperaturausdehnungsdifferenz γ Die durch den mantelseitigen Druck ps und den rohrseitigen Druck pt verursachte axiale Verschiebung der Mantelwand sollte mit der axialen Verschiebung des Rohrbündel- und Rohrbodensystems um den Rohrboden koordiniert und konsistent sein. 7) Die Ecke der Rohrbodenkante wird durch das Gehäuse-, Flansch-, Kanal-, Bolzen- und Dichtungssystem begrenzt und ihre Ecke sollte am Verbindungsteil koordiniert und konsistent sein. 8) Wenn der Rohrboden auch als Flansch verwendet wird, wird der Einfluss des Flanschdrehmoments auf die Spannung des Rohrbodens berücksichtigt. Um die Dichtheit zu gewährleisten, ist eine Überprüfung der Flanschspannung für den verlängerten Teil des Rohrbodens, der auch als Flansch dient, vorgeschrieben. Zu diesem Zeitpunkt wird bei der Berechnung des Flanschdrehmoments berücksichtigt, dass der Rohrboden und der Flansch gemeinsam das äußere Kraftmoment tragen, sodass das vom Flansch getragene Bodenkraftmoment reduziert wird.  Über unsWuxi Changrun hat hohe Qualität geliefert Rohrböden, Düsen, Flanscheund kundenspezifische Schmiedeteile für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. an viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com. Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte. 
    WEITERLESEN
  • Bewehrungsstruktur und Auswahl von Druckbehältern
    May 22, 2024
    VerstärkungsstrukturBei der Verstärkung von Druckbehälterverbindungen werden normalerweise drei Verstärkungsstrukturen verwendet: Verstärkungspolster, dickwandige Rohrverstärkung und integrierte Schmiedeverstärkung, wie in der folgenden Abbildung dargestellt. VerstärkungspolsterWie in der obigen Abbildung (a) gezeigt, wird das Verstärkungspolster mit einem einfachen Aufbau und einer bequemen Herstellung an die Verbindung zwischen der Schale und dem Verbindungsrohr geschweißt. Das Verstärkungspolster kann jedoch nicht vollständig am Metall der Schale haften, was zu einer schlechten Wärmeübertragungswirkung führt. Bei der Verwendung über mittlerer Temperatur besteht ein erheblicher Unterschied in der Wärmeausdehnung zwischen beiden, was zu erheblichen thermischen Spannungen im lokalen Bereich des Verstärkungspolsters führt. Darüber hinaus ist das Verstärkungspolster durch Überlappung mit der Schale verbunden, was es schwierig macht, mit der Schale eine vollständige Struktur zu bilden, was zu einer schlechten Ermüdungsbeständigkeit führt. Wird im Allgemeinen in Situationen mit normaler Temperatur, statischer Belastung, mittlerem und niedrigem Druck verwendet. Zur Überprüfung der Dichtheit der Schweißnaht ist in der Regel eine M10-Gewindebohrung am Verstärkungspolster für die Durchleitung von Druckluft erforderlich.  Dickwandige RohrverstärkungSchweißen Sie ein dickwandiges Verbindungsrohr an die Öffnung, wie in (b) oben gezeigt. Da sich der verdickte Teil der Übernahme innerhalb der Zone maximaler Beanspruchung befindet, verringert er den Spannungskonzentrationsfaktor wirksamer als das Verstärkungspolster. Der Aufbau ist einfach, es gibt wenige Schweißnähte und die Schweißqualität ist leicht zu prüfen, sodass die Verstärkungswirkung gut ist. Druckbehälter aus hochfestem, niedriglegiertem Stahl verwenden im Allgemeinen diese Struktur aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit gegenüber Materialkerben, es ist jedoch erforderlich, eine vollständige Durchdringung der Schweißnaht sicherzustellen.  Verstärkung integrierter SchmiedeteileWie in der obigen Abbildung (c) gezeigt, werden das Verbindungsrohr und ein Teil des Mantels zusammen mit dem Verstärkungsteil zu einem vollständigen Schmiedeteil verarbeitet und dann mit dem Mantel und dem Verbindungsrohr verschweißt. Das Verstärkungsmetall konzentriert sich auf den Bereich mit der höchsten Spannung in der Öffnung, wodurch der Spannungskonzentrationskoeffizient wirksam verringert werden kann. Es können Stumpfschweißnähte verwendet werden, und die Schweißnaht und ihre Wärmeeinflusszone können bei guter Ermüdungsbeständigkeit vom Punkt maximaler Belastung entfernt werden. Doch die Versorgung mit Schmiedeteilen ist schwierig und die Herstellungskosten hoch. Daher wird es nur in wichtigen Druckbehältern eingesetzt. Wuxi Changrun stellt verschiedene her Düsen zur integralen Verstärkung gehören Q-Lip-Düsen, integral verstärkte Düsen, selbstverstärkte Düsen, Flachzylinderdüsen, konturierte Zylinderdüsen, Stummelenddüsen und kundenspezifische Düsen. Zu den Materialien gehören Kohlenstoffstahl und legierter Stahl, Edelstahl und Duplexstahl, Nickel und Nickellegierungen, Titan und Titanlegierungen. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com. Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und Produkte von höchster Qualität.
    WEITERLESEN
  • Kenntnisse und Berechnungsmethoden des Schmiedeverhältnisses
    May 20, 2024
    Das Schmiedeverhältnis ist ein Indikator, der den Grad der Metallverformung während des Schmiedeprozesses anzeigt und normalerweise als Verhältnis der Querschnittsfläche des Metalls vor und nach dem Schmieden definiert wird. Die Berechnungsmethode für das Umformverhältnis kann das Dehnungs-Umformverhältnis oder das Stauch-Umformverhältnis sein. Das Dehnungsschmiedeverhältnis bezieht sich auf das Verhältnis der Querschnittsfläche des Stahlbarrens oder -knüppels vor der Dehnung zur Querschnittsfläche nach der Dehnung. Das Stauch-Schmiedeverhältnis, auch Stauchverhältnis oder Stauchverhältnis genannt, bezieht sich auf das Verhältnis der Querschnittsfläche des Stahlbarrens oder Knüppels nach dem Stauchen zur Querschnittsfläche vor dem Stauchen. Die Auswahl des Schmiedeverhältnisses ist entscheidend für die Gewährleistung der Qualität und Leistung von Schmiedestücken. Dabei müssen Faktoren wie unterschiedliche Metallmaterialien, Anforderungen an die Schmiedeleistung, Prozessarten sowie Form und Größe der Schmiedestücke berücksichtigt werden. Beispielsweise erfordern Barren aus legiertem Baustahl typischerweise ein größeres Schmiedeverhältnis, während Elektroschlacke-Stahlbarren eine bessere Qualität haben und ein kleineres Schmiedeverhältnis erfordern. Die Größe des Schmiedeverhältnisses wirkt sich direkt auf die mechanischen Eigenschaften und die Schmiedequalität des Metalls aus. Eine Erhöhung des Schmiedeverhältnisses trägt zur Verbesserung der Struktur und der Eigenschaften des Metalls bei, zu hohe Schmiedeverhältnisse können jedoch auch zu unnötigem Abfall und erhöhter Arbeitsbelastung führen. Um die Qualität der Schmiedestücke sicherzustellen, ist es daher ratsam, ein möglichst kleineres Schmiedeverhältnis zu wählen.  1. Grundlegende Definition des SchmiedeverhältnissesDas Verhältnis der Querschnittsfläche eines Metallbarrens vor und nach dem Schmieden wird als Schmiedeverhältnis bezeichnet. Es stellt die Größe der Schmiedeverformung dar und das Schmiedeverhältnis kann mit der folgenden Formel berechnet werden:  2. Berechnungsmethoden für das SchmiedeverhältnisNotiz:(1) Das Schmiedeverhältnis von abgeschrägten Stahlbarren ist nicht im Gesamtschmiedeverhältnis enthalten;(2) Bei kontinuierlicher Streckung oder Stauchung ist das Gesamtschmiedeverhältnis gleich dem Produkt der Teilschmiedeverhältnisse;(3) Bei einer Dehnung zwischen zwei Stauchungen und bei einer Dehnung zwischen zwei Stauchungen ist das Gesamtschmiedeverhältnis gleich der Summe der beiden Unterschmiedeverhältnisse und es ist erforderlich, dass jedes Unterschmiedeverhältnis nicht weniger als 2 beträgt.  Über uns:Wuxi Changrun hat hohe Qualität geliefert Rohrböden, Düsen, Flanscheund kundenspezifische Schmiedeteile für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. an viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte.  Unser Unternehmen verfügt über 27 internationale und inländische Bohrgeräte erstklassiger Marken, darunter 11 Tieflochbohrgeräte. Wir verfügen über Vorteile wie große Verarbeitungsspezifikationen (maximaler Durchmesser von 8,6 m), Serienfertigung, ausgereifte Prozesspläne und standardisierte Qualitätskontrolle. Die verarbeiteten Rohrbodenprodukte werden häufig in Branchen wie Meerwasserentsalzung, Wärmetauschern, Druckbehältern, Papiermaschinen, Erdölraffinerien, Dampfturbinen und Kernkraft eingesetzt. 
    WEITERLESEN
  • Einführung in zehn Arten von Rohrbündelwärmetauschern
    May 17, 2024
    Rohrbündelwärmetauscher machen etwa 90 % der gesamten in der Industrie eingesetzten Wärmetauscher aus und sind damit der am weitesten verbreitete Wärmetauschertyp. Zu den typischen Bauformen von Rohrbündelwärmetauschern gehören Festrohrwärmetauscher, U-Rohrwärmetauscher, Schwebekopfwärmetauscher, Stopfbuchswärmetauscher, Kesselaufkocher, Doppelrohrbodenwärmetauscher, Stützrohrbodenwärmetauscher und flexible Rohrböden Wärmetauscher und Spiralwärmetauscher. 1. Fester RohrbodenwärmetauscherDer Wärmetauscher mit festem Rohrboden (Abbildung 1) ist eine feste Verbindung (integriert oder geklemmt) zwischen den beiden Endrohrböden und dem Mantel.Dies ist der am weitesten verbreitete Wärmetauschertyp. Die beiden Enden des Wärmetauscherrohrs sind am Rohrboden befestigt, der mit dem Mantel verschweißt ist. Feststehende Rohrbodenwärmetauscher eignen sich für verschiedene Einsatzzwecke:1)In Situationen, in denen der Temperaturunterschied zwischen dem Metall auf der Rohr- und Mantelseite nicht sehr groß und der Druck hoch ist. Wenn der Temperaturunterschied zwischen dem Metall auf der Rohr- und Mantelseite groß ist, darf der Druck nicht zu hoch sein, da der große Temperaturunterschied zwangsläufig zu einer Vergrößerung der Dehnungsfuge führt, die eine geringe Druckbeständigkeit aufweist.2) Da die Mantelseite nicht mechanisch gereinigt werden kann, muss das Medium auf der Mantelseite sauber sein; Oder in Situationen, in denen Ablagerungen auftreten können, die jedoch durch chemische Reinigung entfernt werden können. Vorteile:1) Es hat eine einfache Struktur, weniger Einsatz von Schmiedeteilen und niedrige Herstellungskosten.2) Die Rohrseite kann in verschiedene Formen mehrerer Durchgänge unterteilt werden, und die Mantelseite kann ebenfalls in zwei Durchgänge unterteilt werden.3) Die Wärmeübertragungsfläche ist 20 bis 30 % größer als die eines Schwebekopfwärmetauschers.4) Die Bypass-Leckage ist relativ gering. Nachteile:1) Nicht geeignet für Situationen, in denen ein erheblicher Unterschied in der Wärmeausdehnungsverformung zwischen Wärmetauscherrohren und mantelseitigen Zylindern besteht, da es leicht zu Temperaturunterschiedsspannungen zwischen Rohrboden und Rohrende kommen kann, die zu Schäden führen können.2) Nach der Korrosion des Rohrs kommt es zur Verschrottung des Mantels, und die Lebensdauer der Mantelkomponenten wird durch die Lebensdauer des Rohrs bestimmt, sodass die Lebensdauer der Ausrüstung relativ gering ist.3) Die Schale kann nicht gereinigt werden und die Inspektion ist schwierig.  2. U-förmiger RohrwärmetauscherDer U-förmige Rohrwärmetauscher (Abbildung 2) ist ein Wärmetauscherrohr, dessen zwei Enden an derselben Rohrplatte befestigt sind und das fest mit dem Mantel verbunden ist (integriert oder geklemmt). U-förmige Rohrwärmetauscher können in den folgenden Situationen eingesetzt werden1) Der Durchfluss in der Rohrleitung ist eine saubere Flüssigkeit.2) Der Druck in der Rohrleitung ist besonders hoch.3) In Situationen, in denen ein großer Temperaturunterschied zwischen dem Metall auf der Rohr- und der Mantelseite besteht und feste Rohrplattenwärmetauscher nicht einmal die Anforderungen mit Kompensatoren erfüllen können. Vorteile:1) Das freie Schweben am Ende des U-förmigen Wärmetauscherrohrs löst die Temperaturunterschiedsspannung und kann für zwei Medien mit großen Temperaturunterschieden verwendet werden. Der Temperaturunterschied zwischen dem Metall auf der Rohr- und Mantelseite ist nicht begrenzt.2) Das Rohrbündel kann herausgezogen werden, um eine häufige Reinigung der Außenwand des Wärmetauscherrohrs zu erleichtern.3) Mit nur einer Rohrplatte und wenigen Flanschen ist der Aufbau einfach und es gibt wenige Leckstellen, was zu geringeren Kosten führt.4) Es kann bei hohen Temperaturen und hohem Druck arbeiten und ist im Allgemeinen für t ≤ 500 ℃ und p ≤ 10 MPa geeignet.5) Kann in Situationen verwendet werden, in denen die Ablagerungen auf der Mantelseite relativ stark ausgeprägt sind. Nachteile:1) Wenn die Durchflussrate im Rohr zu hoch ist, führt dies zu starker Erosion am U-förmigen Bogenabschnitt und beeinträchtigt dessen Lebensdauer. Insbesondere bei Rohren mit niedrigem R sollte die Durchflussrate im Rohr kontrolliert werden.2) Die Pipeline ist nicht für Situationen mit starker Skalierung geeignet.3) Aufgrund der Begrenzung des U-Rohr-Rmim und des großen Trennungsabstands ist die Anzahl der Rohre im Wärmetauscher mit festem Rohrboden etwas geringer.4) Wenn das Wärmetauscherrohr undicht ist, kann es mit Ausnahme des äußeren U-förmigen Rohrs nicht ersetzt und nur blockiert werden.5) Der zentrale Teil des Rohrbündels weist große Poren auf und die Flüssigkeit ist anfällig für Kurzschlüsse, was den Wärmeübertragungseffekt beeinträchtigt. Daher sollten Trennwände hinzugefügt werden, um Kurzschlüsse zu reduzieren.6) Aufgrund der großen Totzone nur für das innere Führungsrohr geeignet.7) Die Anzahl der auf der Rohrplatte angeordneten Wärmetauscherrohre ist relativ gering.8) Der U-förmige Biegeabschnitt des äußersten Rohrs sollte aufgrund seiner großen, nicht unterstützten Spannweite zu flüssigkeitsinduzierten Vibrationsproblemen führen.9) Wenn Anforderungen an Spannungskorrosion bestehen, sollten sorgfältige Überlegungen angestellt werden.  3. SchwimmkopfwärmetauscherDer Wärmetauscher mit schwimmendem Kopf (Abbildung 3) ist ein geklemmter Typ, bei dem ein Ende des Rohrbodens fest mit dem Gehäuse verbunden ist, während das andere Ende des Rohrbodens mit schwimmendem Kopf (einschließlich der schwimmenden Kopfabdeckung, der Stützvorrichtung usw.) schwimmt frei im Rohrkasten. Daher besteht keine Notwendigkeit, Temperaturunterschiedsspannungen zu berücksichtigen, da zwischen den Metallwänden des Rohrs und den Mantelseiten ein großer Temperaturunterschied besteht. Vorteile:1) Das Rohrbündel kann zur einfachen Reinigung der Rohr- und Mantelseite herausgezogen werden.2) Die Mantelwand und die Rohrwand werden nicht durch Temperaturunterschiede begrenzt.3) Es kann bei hohen Temperaturen und hohem Druck arbeiten, im Allgemeinen t ≤ 450 ℃ und p ≤ 6,4 MPa.4) Kann in Situationen mit starker Ablagerung verwendet werden.5) Kann in Pipeline-Korrosionsszenarien eingesetzt werden.  Nachteile:1) Es ist schwierig, Maßnahmen zu ergreifen, wenn während des Betriebs der Schwimmkopf-Dichtfläche im gehäuseseitigen Medium Leckagen auftreten.2) Komplexe Struktur, hoher Metallmaterialverbrauch und hohe Kosten.3) Die schwimmende Kopfstruktur ist komplex und beeinflusst die Anzahl der angeordneten Rohre.4) Die bei der Druckprüfung verwendete Druckprüfvorrichtung ist komplex.5) Metallmaterialien verbrauchen eine große Menge und verursachen 20 % höhere Kosten.  StopfbuchswärmetauscherEin Ende des Rohrbodens ist fest mit dem Mantel verbunden (Klemmentyp), während das andere Ende des Rohrbodens frei im Stopfbuchskasten schwebt. Das Rohrbündel ist erweiterbar und für zwei Medien mit großer Temperaturdifferenz einsetzbar. Der Aufbau ist zudem einfacher als der eines Schwebekopf-Wärmetauschers, wodurch er einfacher herzustellen und kostengünstiger als ein Schwebekopf-Wärmetauscher ist. Da das Rohrbündel herausziehbar ist, ist es leicht zu warten und zu reinigen. Geeignet für den Einsatz in Medien mit starker Korrosion. 4.1 Außenliegender gepackter Wärmetauscher (Abbildung 4)Geeignet für Geräte mit einem Durchmesser unter DN700 mm, und der Betriebsdruck und die Temperatur sollten nicht zu hoch sein. Es wird im Allgemeinen in Situationen verwendet, in denen p ≤ 2,0 MPa. 4.2 Wärmetauscher mit Gleitrohrboden-StopfbuchseAn der Dichtungsstelle auf der Innenseite der Packung kommt es immer noch zu einem Strömungsphänomen zwischen dem Medium auf der Rohr- und Mantelseite, was nicht für Situationen geeignet ist, in denen sich das Medium auf der Rohr- und Mantelseite nicht vermischen darf. 4.2.1 Einzelstopfbuchsenwärmetauscher (Abbildung 5)An der Dichtungsstelle auf der Innenseite der Packung kommt es immer noch zu einem Strömungsphänomen zwischen dem Medium auf der Rohr- und Mantelseite, was nicht für Situationen geeignet ist, in denen sich das Medium auf der Rohr- und Mantelseite nicht vermischen darf. 4.2.2 Doppelstopfbuchsenwärmetauscher (Abbildung 6)Die Struktur wird hauptsächlich mit dem Innenring abgedichtet, um interne und externe Leckagen zu verhindern, während der Außenring als Hilfsdichtung dient, um externe Leckagen zu verhindern. Zwischen dem inneren und dem äußeren Dichtungsring ist ein Leckageauslassrohr angebracht, das mit der Niederdruck-Entlüftungsleitung verbunden ist. Diese Struktur kann für mittelschwere, explosive und andere Medien verwendet werden.  5. KWasserkocher Der Kesselaufkocher (Abbildung 7) ist eine feste Verbindung (Klemmtyp) zwischen einem Ende des Rohrbodens und dem Mantel, und das andere Ende ist ein U-förmiges oder schwimmendes Kopfrohrbündel. Die Mantelseite ist ein einfacher (oder doppelter) geneigter Kegelmantel mit Verdampfungsraum, sodass die Temperatur und der Druck auf der Rohrseite höher sind als auf der Mantelseite. Im Allgemeinen wird das Medium auf der Mantelseite durch das Medium auf der Rohrseite erwärmt. P ≤ 6,4 MPa.Vorteile:1) Geeignet für Boden-Reboiler und Seitenleitungs-Siphon-Reboiler.2) Sparen Sie über 25 % des Gerätegewichts.3) Gute Korrosionsbeständigkeit.4) Es hat einen selbstreinigenden Effekt. In Situationen, in denen ein großer Temperaturunterschied zwischen Rohr- und Mantelseite besteht.5) Der Gesamtwärmeübergangskoeffizient ist um mehr als 40 % gestiegen.6) In Situationen mit hohen Verdampfungsraten (30–80 %).7) In Situationen, in denen die flüssige Phase des aufgekochten Prozessmediums als Produkt verwendet wird oder hohe Trennungsanforderungen erfordert.8) Gute Korrosionsbeständigkeit. Nachteile:1) Bei Schwerölgeräten, wie Restöl- und Rohölgeräten, gibt es keine Anwendungshistorie.2) Nicht geeignet für Umgebungen mit feuchtem Schwefelwasserstoff.  6.Doppelter RohrbodenwärmetauscherDer Doppelrohrboden-Wärmetauscher (Abbildung 8) hat zwei Rohrböden auf jeder Seite, und ein Ende des Wärmetauscherrohrs ist gleichzeitig mit beiden Rohrböden verbunden. Wird hauptsächlich zum Mischen des Mediums zwischen der Rohrseite und der Mantelseite verwendet, was schwerwiegende Folgen haben kann. Aber die Herstellung ist schwierig; Hoher Designanspruch. 1) Korrosionsschutz: Die Vermischung der beiden Medien der Rohrseite und der Mantelseite kann zu schwerer Korrosion führen.2) Arbeitsschutz: Ein Weg ist ein hochgiftiges Medium, und das Eindringen in den anderen Weg kann zu erheblichen Systemverschmutzungen führen.3) Aus Sicherheitsgründen kann die Vermischung des Mediums auf der Rohrseite und der Mantelseite zu Verbrennungen oder Explosionen führen.4) Verunreinigung der Ausrüstung: Die Vermischung der rohrseitigen und mantelseitigen Medien kann zur Polymerisation oder zur Bildung harzartiger Substanzen führen.5) Katalysatorvergiftung: Die Zugabe eines anderen Mediums kann zu Veränderungen der Katalysatorleistung oder zu chemischen Reaktionen führen.6) Reduktionsreaktion: Wenn das Medium auf der Rohrseite und der Mantelseite vermischt wird, wird die chemische Reaktion beendet oder eingeschränkt.7) Produktverunreinigung: Wenn das Medium im Rohr und Mantel vermischt wird, kann dies zu einer Produktverunreinigung oder einer Verschlechterung der Produktqualität führen. 6.1 Doppelrohrboden-Festrohrbodenwärmetauscher (Abbildung 9)6.2 Doppelrohrplatten-U-Rohr-Wärmetauscher (Abbildung 10)6.3 Doppelrohr-U-Rohr-Kesselaufkocher (Abbildung 11)  7. Rohrbodenwärmetauscher ziehenDer Pull-up-Rohrbodenwärmetauscher (Abbildung 12) hat eine dünnere Rohrbodendicke, normalerweise zwischen 12 und 18 mm. 7.1 Zu den Strukturtypen zählen:(1) Face-to-Face (Deutschland): Der Rohrboden wird auf die Dichtfläche des Geräteflansches geschweißt (Abbildung 12a).(2) Eingelegter Typ (ehemalige Sowjetunion) ГОСТ-Standard): Der Rohrboden ist an die flache Oberfläche der Dichtfläche des Geräteflansches geschweißt (Abbildung 12b).(3) Eckschweißen (früher vom Shanghai Pharmaceutical Design Institute entwickelt): Der Rohrboden wird mit dem Mantel verschweißt (Abbildung 12c). 7.2 Geltungsbereich:1) Auslegungsdruck: Die Rohrseite und die Mantelseite dürfen jeweils 1,0 MPa nicht überschreiten;2) Temperaturbereich: Der Auslegungstemperaturbereich für die Rohrseite und die Mantelseite liegt zwischen 0 ℃ und 300 ℃; Der durchschnittliche Wandtemperaturunterschied zwischen dem Wärmetauscherrohr und dem Mantel darf 30 °C nicht überschreiten;3) Durchmesserbereich: Der Innendurchmesser des Gehäuses darf 1200 mm nicht überschreiten;4) Länge des Wärmetauscherrohrs: nicht mehr als 6000 mm.5) Wärmetauscherrohre sollten aus Leichtrohren bestehen und einen linearen Ausdehnungskoeffizienten haben, der dem des Mantelmaterials nahe kommt (der Werteunterschied zwischen den beiden sollte 10 % nicht überschreiten).7.3. Dehnungsfugen sollten nicht eingebaut werden.  8. Flexibler RohrbodenwärmetauscherGeeignet für horizontale Rohrbündel-Restwärmekessel mit Gas als Medium auf der Rohrseite und gesättigtem Wasserdampf, der auf der Mantelseite erzeugt wird.Die Verbindung zwischen Rohrboden Typ I und Mantel (Kanal) (siehe Abbildung 13a) und die Verbindung zwischen Rohrboden Typ II und Mantel (Kanal) (siehe Abbildung 13b). Anwendbarer Bereich:1) Der Auslegungsdruck auf der Rohrseite darf 1,0 MPa nicht überschreiten, der Auslegungsdruck auf der Mantelseite darf 5,0 MPa nicht überschreiten und der Mantelseitendruck muss größer sein als der Rohrseitendruck;(1) Typ I wird für Rohrauslegungsdrücke kleiner oder gleich 0,6 MPa verwendet;(2) Typ II wird für Rohrleitungskonstruktionsdrücke kleiner oder gleich 1,0 MPa verwendet.2) Der Durchmesser des Mantels und die Länge des Wärmetauscherrohrs betragen 2500 mm bzw. 7000 mm.  9. Effizienter SpiralrohrwärmetauscherUm Investitionen in die Ausrüstung zu sparen, wird die maximale Wärmeübertragungsfläche von Wärmetauscherrohren innerhalb des begrenzten Mantelvolumens des Wärmetauschers angeordnet und die Wärmeübertragungseffizienz verbessert. Daher ist der Rohrbündelwärmetauscher (Abbildung 16) entstanden. Bei dieser Art von Wärmetauscher handelt es sich um ein mehrschichtiges, mehrköpfiges Wärmetauscherrohr aus rostfreiem Stahl mit kleinem Durchmesser, das auf den Kernstab gewickelt und geschweißt ist, wie in Abbildung 16 dargestellt. 10. Wellrohrwärmetauscher aus austenitischem Edelstahl1) Anwendbarer Geltungsbereich:(1) Der Auslegungsdruck darf 4,0 MPa nicht überschreiten;(2) Die Auslegungstemperatur darf 300 °C nicht überschreiten;(3) Der Nenndurchmesser darf 2000 mm nicht überschreiten;(4) Der Nenndurchmesser darf das 4000-fache des Produkts aus dem Auslegungsdruck nicht überschreiten.2) Unangemessene Anlässe(1) Medien mit extremer oder hochgefährlicher Toxizität;(2) Explosive Medien;(3) In Situationen, in denen eine Tendenz zur Spannungskorrosion besteht.  Wuxi Changrun hat hohe Qualität geliefert Rohrböden, Düsen, Flanscheund kundenspezifische Schmiedeteile für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. an viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte.
    WEITERLESEN
  • Der Unterschied zwischen Doppelrohrbodenwärmetauschern und Einzelrohrbodenwärmetauschern
    May 14, 2024
    Ein Doppelrohrbodenwärmetauscher ist ein Wärmetauscher mit zwei Rohrböden mit einem bestimmten Spalt an einem Ende des Wärmetauschers. Am Ende des Wärmetauscherrohrs befindet sich ein Rohrboden Der sogenannte äußere Rohrboden, auch als rohrseitiger Rohrboden bekannt, dient als Geräteflansch und ist mit dem Wärmetauscherrohr und dem Kanalflansch verbunden. Es gibt auch einen Rohrboden, der sich näher am Ende des Wärmeaustauschrohrs befindet und als innerer Rohrboden bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um den mantelseitigen Rohrboden, der mit dem Wärmeaustauschrohr und der Mantelseite verbunden ist.Zwischen den äußeren und inneren Rohrböden besteht ein gewisser Abstand, und dieser Raum kann von außen durch ein Schürzensegment getrennt werden, wodurch eine druckfreie Isolationskammer entsteht; Es kann auch eine offene Struktur sein.  Anwendung eines DoppelrohrbodenwärmetauschersIm praktischen Betrieb werden Doppelrohrbodenwärmetauscher im Allgemeinen in den folgenden zwei Situationen eingesetzt:1. Eine besteht darin, die Vermischung von Medien zwischen Mantel- und Rohrseite unbedingt zu verhindern, beispielsweise bei Wärmetauschern, bei denen Wasser durch die Mantelseite oder Chlor oder Chlorid durch die Rohrseite fließt. Wenn das Wasser auf der Mantelseite mit Chlor oder Chloriden auf der Rohrseite in Kontakt kommt, entsteht stark ätzende Salzsäure oder unterchlorige Säure, die zu schwerer Korrosion am Material der Rohrseite führt. Durch die Verwendung einer Doppelrohrbodenstruktur kann die Vermischung zweier Materialien wirksam verhindert werden, wodurch das Auftreten der oben genannten Unfälle verhindert wird. 2. Ein weiteres Szenario liegt vor, wenn zwischen dem Medium auf der Rohr- und Mantelseite ein großer Druckunterschied besteht. Dabei wird üblicherweise ein Medium in den Hohlraum zwischen innerem und äußerem Rohrboden eingefüllt, um den Druckunterschied zwischen dem Medium auf der Rohr- und Mantelseite zu verringern. Wenn in den folgenden Situationen das Mischen von Medien auf der Wärmetauscherrohrseite und der Mantelseite strengstens verboten ist, wird häufig eine Doppelrohrbodenkonstruktion verwendet:① Wenn sich die beiden Medien der Rohrseite und der Mantelseite vermischen, führt dies zu schwerer Korrosion.② Das Eindringen von extrem oder hochgefährlichen Medien auf der einen Seite in die andere Seite kann schwerwiegende Folgen haben;③ Wenn das Medium auf der Rohrseite und das Medium auf der Mantelseite gemischt werden, kommt es zu einer Verbrennung oder Explosion der beiden Medien.④ Wenn sich ein Medium mit einem anderen vermischt, kommt es zu einer Katalysatorvergiftung;⑤ Das Mischen der rohrseitigen und mantelseitigen Medien kann zur Polymerisation oder zur Bildung harzartiger Substanzen führen.⑥ Die Vermischung der rohrseitigen und mantelseitigen Medien kann zum Abbruch oder zur Einschränkung chemischer Reaktionen führen;⑦ Die Vermischung der rohrseitigen und mantelseitigen Medien kann zu einer Produktverunreinigung oder einer Verschlechterung der Produktqualität führen.  Vergleich von Doppelrohrboden- und Einzelrohrboden-WärmetauscherstrukturenDer Doppelrohrboden-Wärmetauscher verfügt über eine feste Rohrbodenstruktur und das Rohrbündel kann zur Reinigung nicht herausgezogen werden. Der Einzelrohr-Bodenwärmetauscher kann in verschiedenen Bauarten ausgeführt werden und das Rohrbündel kann zur Reinigung entnommen werden. Bei Doppelrohrbodenwärmetauschern mit großen Temperaturunterschieden können an der vereinfachten Struktur gewellte Kompensatoren eingebaut werden; Bei Einzelrohr-Wärmetauschern werden zusätzlich zur Installation von Wellkompensatoren an der vereinfachten Struktur häufig Schwimmköpfe oder U-förmige Rohre zum Ausgleich verwendet. Es gibt zwei Konstruktionskonzepte für Doppelrohrboden-Wärmetauscher: Die eine geht davon aus, dass Doppelrohrboden-Wärmetauscher eingesetzt werden, um eine Medienvermischung zwischen Rohr- und Mantelseite absolut zu verhindern. Ein Entwässerungs- und Rückflussventil ist so konzipiert, dass es im Hohlraum zwischen dem inneren und dem äußeren Rohrboden zur täglichen Beobachtung und Entleerung im Falle einer Undichtigkeit des inneren Rohrbodens installiert wird, sodass das Medium auf der Rohr- und Mantelseite durch das Rohr wirksam isoliert wird Innen- und Außenschichtrohrplatten. Dies ist der Hauptzweck der Verwendung einer Doppelrohrbodenstruktur. Eine andere Ansicht ist, dass Doppelrohrbodenwärmetauscher in Situationen eingesetzt werden können, in denen die Druckdifferenz zwischen den rohr- und mantelseitigen Medien groß ist. Ein Medium soll in den Hohlraum zwischen dem inneren und dem äußeren Rohrboden eingebracht werden, um den Druckunterschied zwischen dem rohr- und mantelseitigen Medium zu verringern. Dies ähnelt einem typischen Einzelrohrboden-Wärmetauscher und es kann nicht absolut garantiert werden, dass es an der Rohröffnung am äußeren Rohrboden zu keiner Leckage kommt.  Vergleich des Einsatzes von Doppelrohrboden- und Einfachrohrboden-WärmetauschernAm gebräuchlichsten sind Einzelrohr-Plattenwärmetauscher. Neben häufigen Undichtigkeiten von Dichtungen, Bolzen, Flanschen und Verbindungsabdichtungen während des Einsatzes kann es auch zu Undichtigkeiten an Rohröffnungen am Rohrboden sowie zu Schweißrissen kommen. Die meisten Rohrmündungslecks am Einzelrohrbodenwärmetauscher treten am Ende des Schweißlichtbogens auf. Beim Schweißen wurde das Gas nicht vollständig abgeführt und es entstanden Sandlöcher. Der Doppelrohrboden-Wärmetauscher verfügt über innere und äußere Doppelrohrböden und bei einer Leckage am inneren Rohrboden und an den Rohrenden zusätzlich über einen äußeren Rohrbodenschutz. Schweißrisse treten bei Einrohr-Plattenwärmetauschern häufig an der Verbindungsstelle zwischen Flansch und Mantel des Wärmetauschers auf. Der Hauptgrund für das Problem liegt darin, dass die Belastung an der Verbindung zwischen Flansch und Zylinder hoch ist; Der zweite Grund ist die plötzliche Änderung der geometrischen Größe und Form, die es leicht macht, Fehler zu verbergen. Die Verbindung zwischen dem vereinfachten großen Flansch und dem Zylinder des Doppelrohrbodenwärmetauschers befindet sich am äußeren Rand des zwischen Innen- und Außenrohrboden gebildeten Hohlraums, und im Hohlraum befindet sich kein Medium oder der Mediumdruck ist sehr niedrig . Der Spannungszustand ist besser als bei einem Einzelrohrbodenwärmetauscher. Darüber hinaus muss der Drucktest des Doppelrohrplattenwärmetauschers viermal durchgeführt werden (Rohrseite, Mantelseite zwischen zwei inneren Rohrplatten und Hohlraum zwischen inneren und äußeren Rohrplatten auf beiden Seiten), während der Drucktest des Der Einrohr-Plattenwärmetauscher muss zwei- bis dreimal umgeleitet werden (Rohrseite, Mantelseite oder Rohrseite, Mantelseite und kleiner Schwimmer).  Vergleich der Herstellung von Doppelrohrboden- und Einzelrohrboden-Wärmetauschern① KostenIm Vergleich zu einem Einzelrohrboden-Wärmetauscher verfügt ein Doppelrohrboden-Wärmetauscher über zwei äußere Rohrböden, einen Hohlraum zwischen den beiden inneren und äußeren Rohrböden sowie Wärmetauscherrohre im Hohlraum. Derzeit ist der Preis für im Inland bestellte Doppelrohrboden-Wärmetauscher etwa 10-20 % höher als der für bestellte Einzelrohrboden-Wärmetauscher.Wenn die Doppelrohrbodenstruktur bzw. die Einzelrohrbodenstruktur als Wärmetauscher verwendet werden, erhöht sich das Gewicht des Doppelrohrbodens im Vergleich zum Einzelrohrboden um 10 bis 20 % und die Kosten steigen um 25 bis 37 % %. Daher sollte der Fertigungsqualität von Doppelrohrbodenwärmetauschern mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, damit mehr Geld für die Erzielung guter Ergebnisse ausgegeben werden kann. ② DehnungsfugeNormalerweise gibt es ungefähr vier Formen der Verbindung zwischen Wärmetauscherrohren und Rohrböden, nämlich Festigkeitsschweißen (üblicherweise Argon-Lichtbogenschweißen), Festigkeitsaufweitung, Festigkeitsschweißung+Klebstoffaufweitung und Festigkeitsaufweitung+Dichtungsschweißen. Die Unterschiede spiegeln sich hauptsächlich darin wider, ob die Rohrlöcher geschlitzt sind, in der Schweißnut und in der Länge der Rohrverlängerung. Dehnungsfugen können in ungleichmäßige Dehnungsfugen (mechanische Kugelkompensatoren), gleichmäßige Dehnungsfugen (hydraulische Dehnungsfugen, Flüssigkeitsbeutelkompensatoren, Gummikompensatoren, explosive Dehnungsfugen usw.) unterteilt werden. Die Konstruktion des Doppelrohrbodenwärmetauschers erfordert Festigkeitsschweißen und Festigkeitsausdehnung, und es wird empfohlen, die Methode der hydraulischen Ausdehnung zu verwenden. Die allgemeine Konstruktionsanforderung für Einzelrohrbodenwärmetauscher besteht in der Verwendung von Festigkeitsschweißen und Klebeausdehnung, wobei mechanische oder manuelle Ausdehnung möglich ist. Derzeit verfügen die meisten inländischen Hersteller nicht über hydraulische Expansionsgeräte. Auch wenn dies der Fall ist, aufgrund der hohen Kosten für die Anschaffung von Hydrodehnspannköpfen und der hohen Verluste (bei einer durchschnittlichen Aufweitung von über 100 Rohröffnungen ist ein neuer Hydrodehnkopf erforderlich). Der hydraulische Expansionskopf ist ein Einwegartikel und kann nicht repariert werden. Daher wird das hydraulische Expansionsrohrverfahren selten zur Herstellung von Wärmetauschern verwendet. Wuxi Changrun hat hochwertige Rohrböden geliefert, Düsen, Flanscheund kundenspezifische Schmiedeteile für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. an viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte. 
    WEITERLESEN
  • ASTM A182 F5 Flansch
    Apr 30, 2024
    Die Eigenschaften des ASTM A182 F5-FlanschesDer ASTM A182 F5 Flansch besteht aus Chrom-Molybdän-Stahl. Es ist leicht und weist eine hohe Bruchfestigkeit auf. Es ist außerdem beständig gegen Wasserstoffangriff und Rissbildung durch Sulfidkorrosion. Das Material Legierungsstahl ASTM A182 F5 Flansche wird häufig in der petrochemischen Industrie und der Energieerzeugungsindustrie verwendet. Diese Flansche werden häufig in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, beispielsweise in der Energieerzeugung, der Gasverarbeitung, der Ölförderung, der Pharmaindustrie und der Meerwasserausrüstung. Aufsteck- und Gewindeflansche nach ASTM A182 F5 sind ebenfalls erhältlich. Flansche aus legiertem Stahl der Güteklasse F5 und legiertem Stahl der Güteklasse F9 sind für hohe Temperaturen und Drücke geeignet. Diese Flansche sind für hohe Drücke ausgelegt und bestehen aus hochwertigen Rohstoffen. Daher sind sie die bevorzugte Option für jedes Industrieprojekt.  ASTM A182 F5 Chemische Zusammensetzung und mechanische Eigenschaften von FlanschenDie ASTM A182 F5-Spezifikation deckt Anforderungen an Schmiedestücke und Schmiedeprodukte aus F5-legiertem Stahl ab, wie z. B. chemische Zusammensetzung, mechanische Eigenschaften, Wärmebehandlung und andere ergänzende Anforderungen.  ASTM A182 F5-Flansch-EinsatzbereichASTM A182 F5-Flansche sind in Nennbohrungsgrößen von 1/2 Zoll bis 36 Zoll erhältlich. Sie sind in verschiedenen Druckstufen erhältlich und werden typischerweise in kleineren Rohrleitungssystemen verwendet. Sie werden auch in Umgebungen mit hohem Risiko eingesetzt, in denen Schweißverbindungen gefährlich wären. Wenn Sie hochwertige Flansche benötigen, ist unser ASTM A182 F5-Flansch genau das Richtige für Sie.  ASTM A182 F5 Vorschweißflansche werden in industriellen Hochdruckanwendungen wie Kondensatoren, Kesseln, Verdampfern, Wärmetauschern usw. verwendet. Darüber hinaus bietet Wuxi Changrun eine große Auswahl an ASTM A182 F5-Flanschen aus legiertem Stahl an, z. B. ASTM A182 F5 Slip-On-Flansche. Vorschweißflansche aus legiertem Stahl F5, Schweißflansche aus legiertem Stahl F5, Blindflansche aus legiertem Stahl A182 F5, Blendenflansche aus legiertem Stahl F5, Blindflansche aus legiertem Stahl F5 A182, Schraub-/Gewindeflansche A182 F5, Reduzierflansche aus legiertem Stahl F5, Ringverbindungsflansche (RTJ) aus legiertem Stahl ASTM A182 F5 usw.   Wuxi Changrun hat viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland mit hochwertigen Rohrböden, Düsen, Flanschen und maßgeschneiderten Schmiedeteilen für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. beliefert. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com. Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte.  
    WEITERLESEN
  • Erfahren Sie mehr über Prallplatten
    Apr 29, 2024
    Was ist eine Wärmetauscher-Leitwand?Eine Wärmetauscher-Leitwand ist eine Platte oder Barriere, die in einen Wärmetauscher eingesetzt wird, um die Effizienz der Wärmeübertragung zu verbessern. Die Hauptfunktion eines Leitblechs besteht darin, den Flüssigkeitsstrom im Wärmetauscher in einem bestimmten Muster zu leiten, beispielsweise im Kreuz- oder Gegenstrom, um die Wärmeübertragung zu maximieren. Leitbleche werden üblicherweise in Rohrbündelwärmetauschern verwendet, die aus einem Bündel von Rohren bestehen, die in einem Mantel eingeschlossen sind. Die Leitbleche werden senkrecht zum Rohrbündel im Inneren des Mantels platziert und unterteilen den Mantel in mehrere Kammern. Die Flüssigkeit strömt durch die Rohre und wird von den Leitblechen durch jede Kammer geleitet, wodurch die Kontaktzeit der Flüssigkeit mit der Rohroberfläche verlängert und dadurch die Wärmeübertragungseffizienz verbessert wird.   Die Arten von PrallplattenDas Design und die Platzierung von Leitblechen in einem Wärmetauscher hängen von den spezifischen Anwendungsanforderungen ab, einschließlich der Art der zu erwärmenden oder zu kühlenden Flüssigkeit, der Durchflussrate, der Temperatur und dem Druck sowie der gewünschten Wärmeübertragungsrate. Auch Größe, Form und Dicke der Leitbleche können je nach Anwendung variieren. Die Prallplatte ist auf der Mantelseite installiert, was nicht nur die Wärmeübertragungseffizienz verbessern kann, sondern auch eine Rolle bei der Unterstützung des Rohrbündels spielt. Es gibt zwei Arten von Schallwänden: gewölbte und scheibenförmige. Gewölbte Baffeln sind in drei Ausführungen erhältlich: einfach gewölbt, doppelt gewölbt und dreifach gewölbt.  Welche Funktion hat eine Schallwand?1. Verlängern Sie die Strömungskanallänge des mantelseitigen Mediums, erhöhen Sie die Strömungsgeschwindigkeit zwischen den Rohren, erhöhen Sie den Turbulenzgrad und erreichen Sie das Ziel, die Wärmeübertragungseffizienz des Wärmetauschers zu verbessern. 2. Das Setzen von Prallblechen hat eine gewisse unterstützende Wirkung auf die Wärmetauscherrohre horizontaler Wärmetauscher. Wenn das Wärmetauscherrohr zu lang ist und die vom Rohr getragene Druckbelastung zu hoch ist, kann eine Erhöhung der Anzahl der Prallplatten und eine Verringerung des Abstands zwischen den Prallplatten bei gleichzeitiger Einhaltung des zulässigen Druckabfalls auf der Seite des Wärmetauscherrohrs eine gewisse Rolle spielen bei der Linderung der Spannungssituation des Wärmetauscherrohrs und bei der Verhinderung von Vibrationen, die durch den Flüssigkeitsfluss verursacht werden. 3. Das Setzen von Prallblechen ist für den Einbau von Wärmetauscherrohren von Vorteil.   Wärmeaustauschleitbleche können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, wie z Prallplatten aus Edelstahl, Kohlenstoffstahl Prallplatten, oder Titan Prallplatten, abhängig von der korrosiven oder erosiven Natur der verarbeiteten Flüssigkeit. In einigen Fällen können Leitbleche auch Löcher oder Schlitze haben, um einen besseren Flüssigkeitsfluss und eine bessere Wärmeübertragung zu ermöglichen. Wuxi Changrun hat viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland mit hochwertigen Prallplatten, Rohrböden, Düsen, Flanschen und maßgeschneiderten Schmiedeteilen für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. beliefert. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte. 
    WEITERLESEN
  • Die Prüfmethoden für Rohrböden
    Apr 29, 2024
    Welche Methoden zur Inspektion und Prüfung von Rohrböden gibt es?Rohrblatt Inspektions- und Testmethoden werden verwendet, um die Integrität und Sicherheit von Rohrböden zu gewährleisten, bei denen es sich um Komponenten handelt, die in Wärmetauschern und anderen Arten von Geräten verwendet werden. Für die Rohrbodeninspektion und -prüfung kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, darunter: Visuelle InspektionDies ist die einfachste Methode der Rohrbodeninspektion, bei der die Oberfläche des Rohrbodens visuell auf sichtbare Risse, Korrosion, Erosion oder andere Anzeichen von Beschädigung untersucht wird. Farbeindringprüfung (PT)Bei dieser Methode wird ein Farbeindringmittel auf die Oberfläche des Rohrbodens aufgetragen und der Überschuss anschließend abgewischt. Das Eindringmittel wird dann durch Kapillarwirkung in eventuelle Risse oder andere Oberflächenfehler gezogen. Es wird ein Entwickler aufgetragen, der das Eindringmittel aus den Rissen zieht und diese sichtbar macht. Magnetpulvertest (MT)Bei dieser Methode wird ein Magnetfeld an den Rohrboden angelegt und anschließend werden ferromagnetische Partikel auf die Oberfläche aufgebracht. Risse oder Defekte an der Oberfläche führen zu einer Verzerrung des Magnetfelds, wodurch sich die Partikel an der Stelle des Defekts ansammeln und dann visuell erkannt werden können. Ultraschallprüfung (UT)Bei dieser Methode werden hochfrequente Schallwellen genutzt, um Defekte im Rohrboden zu erkennen. Auf der Oberfläche des Rohrbodens wird eine Sonde platziert, die Schallwellen aussendet, die sich durch das Material ausbreiten. Eventuelle Defekte im Material führen dazu, dass ein Teil der Schallwellen zur Sonde zurückreflektiert wird, was erkannt und analysiert werden kann. Wirbelstromprüfung (ECT)Bei dieser Methode wird ein elektrischer Wechselstrom durch eine Spule geleitet, wodurch Wirbelströme im Rohrboden induziert werden. Eventuelle Materialfehler führen zu Veränderungen der Wirbelströme, die erkannt und analysiert werden können. Diese Methoden können einzeln oder in Kombination verwendet werden, um eine umfassende Inspektion und Prüfung von Rohrböden zu ermöglichen. Die Wahl der verwendeten Methode(n) hängt von der Art der Ausrüstung, dem Material des Rohrbodens und der für die Fehlererkennung erforderlichen Empfindlichkeit ab. Wuxi Changrun hat viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland mit hochwertigen Rohrböden, Düsen, Flanschen und maßgeschneiderten Schmiedeteilen für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. beliefert. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte.  
    WEITERLESEN
  • Was ist eine Doppelrohrbodenstruktur?ufeff
    Apr 29, 2024
    Was ist doppelt Rohrboden?Ein doppelter Rohrboden ist ein Konstruktionsmerkmal, das häufig in Rohrbündelwärmetauschern und anderen ähnlichen Geräten verwendet wird. In einem Rohrbündelwärmetauscher gibt es zwei Hauptkomponenten: den Mantel, bei dem es sich um einen großen Außenbehälter handelt, und die Rohre, bei denen es sich um kleinere Rohre handelt, die durch den Mantel verlaufen. Bei der Konstruktion mit doppeltem Rohrboden handelt es sich um zwei separate Rohrböden innerhalb des Gehäuses.  Doppelrohrbodenwärmetauscher werden im Allgemeinen in den folgenden zwei Situationen eingesetzt:Eine besteht darin, die Vermischung von Medien zwischen Mantel- und Rohrseite unbedingt zu verhindern. Wenn beispielsweise bei Wärmetauschern, bei denen Wasser durch die Mantelseite oder Chlorgas oder Chlorid durch die Rohrseite strömt, das Wasser auf der Mantelseite mit Chlorgas oder Chlorid auf der Rohrseite in Kontakt kommt, entsteht stark korrosive Salzsäure Säure oder hypochlorige Säure, die schwere Korrosion am Material auf der Rohrseite verursachen kann. Durch die Verwendung einer Doppelrohrbodenstruktur kann die Vermischung zweier Materialien wirksam verhindert werden, wodurch das Auftreten der oben genannten Unfälle verhindert wird. Ein weiteres Szenario liegt vor, wenn zwischen dem Medium auf der Rohr- und Mantelseite ein großer Druckunterschied besteht. Dabei wird üblicherweise ein Medium in den Hohlraum zwischen innerem und äußerem Rohrboden eingefüllt, um den Druckunterschied zwischen dem Medium auf der Rohr- und Mantelseite zu verringern. Diese Serie von Wärmetauschern verfügt über eine Doppelrohrplattenstruktur, die die Rohrseite und die Mantelseite mit ihren jeweiligen Rohrböden verbindet und damit die traditionelle Praxis bricht, die gleiche Verbindungsrohrplatte sowohl für die Rohrseite als auch für die Mantelseite eines Reihenrohrs zu verwenden Wärmetauscher. Dies minimiert das Risiko einer Kreuzkontamination, erleichtert die rechtzeitige Erkennung von Leckagegefahren und gewährleistet eine sichere Produktion für Benutzer.  Wie funktioniert ein Doppelrohrboden?1. Innenrohrplatte: Der erste Rohrboden befindet sich im Inneren des Mantels und befindet sich normalerweise näher an einem Ende. Die Rohre werden an diesem inneren Rohrboden befestigt und durchqueren diesen bis zum anderen Ende des Mantels. 2. Schallwandraum: Zwischen dem inneren Rohrboden und dem anderen Ende des Mantels befindet sich ein Raum, der Folgendes enthält Leitbleche. Leitbleche sind Platten oder andere Strukturen, die dazu dienen, den Flüssigkeitsstrom innerhalb der Hülle zu lenken und eine effiziente Wärmeübertragung zu fördern. 3. Außenrohrboden: Der zweite Rohrboden befindet sich am anderen Ende des Mantels. An diesem äußeren Rohrboden sind auch die Rohre befestigt.  Was sind die Vorteile des Doppelrohrbodendesigns?1. Verhindert Kreuzkontaminationen: Da es zwei Rohrböden gibt, gibt es zwischen ihnen einen Raum (den Prallraum). Dies trägt dazu bei, eine Kreuzkontamination zwischen den beiden durch die Rohre fließenden Flüssigkeiten zu verhindern, insbesondere wenn diese unterschiedliche Eigenschaften haben. 2. Erhöhte Sicherheit: Bei Anwendungen, bei denen eine Flüssigkeit gefährlich oder giftig ist, sorgt die Doppelrohrbodenkonstruktion für zusätzliche Sicherheit, indem sie das Risiko von Lecks verringert. 3. Reduziertes Risiko von Problemen mit der Wärmeausdehnung: Die Konstruktion mit doppeltem Rohrboden trägt dazu bei, Unterschiede in der Wärmeausdehnung zwischen den Rohren und dem Mantel auszugleichen. Dies ist wichtig, um Probleme zu vermeiden, die durch temperaturbedingte Ausdehnung und Kontraktion entstehen können. 4. Einfachere Inspektion: Der Raum zwischen den Rohrböden ermöglicht eine einfachere Inspektion der Rohre und erleichtert Wartungsarbeiten.  Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich bei der Konstruktion mit doppeltem Rohrboden um eine Konfiguration handelt, die zur Verbesserung der Sicherheit, Effizienz und Wartungsfreundlichkeit bei bestimmten Arten von Wärmetauschern verwendet wird, insbesondere bei solchen, die potenziell gefährliche Flüssigkeiten verarbeiten. Wuxi Changrun hat viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland mit hochwertigen Rohrböden, Düsen, Flanschen und maßgeschneiderten Schmiedeteilen für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. beliefert. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte.  
    WEITERLESEN
  • Kennen Sie den Aufbau eines Rohrbündelwärmetauschers?
    Apr 29, 2024
    Ein Rohrbündelwärmetauscher besteht aus einem Mantel, einem Wärmeübertragungsrohrbündel, Rohrboden, Prallplatte (Schallwand), und Kanal. Der Mantel ist größtenteils zylindrisch mit einem Rohrbündel im Inneren, und die beiden Enden des Rohrbündels sind am Rohrboden befestigt. Es gibt zwei Arten von Wärmeübertragungsflüssigkeiten: heiße Flüssigkeiten und kalte Flüssigkeiten. Eine davon ist die Flüssigkeit im Inneren des Rohrs, die sogenannte rohrseitige Flüssigkeit. Eine andere Art ist die Flüssigkeit außerhalb des Rohrs, die sogenannte Mantelseitenflüssigkeit.  1. Was ist Shell?Die Hülle dient als äußeres Gehäuse des Wärmetauschers. Es enthält einen der Flüssigkeitsströme und besteht je nach Anwendung und Betriebsbedingungen typischerweise aus Materialien wie Kohlenstoffstahl, Edelstahl oder anderen Legierungen. 2. Was ist Tube Bundle?Das Rohrbündel ist die Kernkomponente des Wärmetauschers, in der die Wärmeübertragung stattfindet. Es besteht aus einer Reihe von Rohren, durch die eine Flüssigkeit fließt, während die andere Flüssigkeit die Außenseite der Rohre umströmt. Die Rohre können gerade oder gebogen sein und bestehen normalerweise aus Materialien wie Kupfer, Edelstahl oder Titan. 3. Was ist Tubesheet?Der Rohrboden ist eine dicke Metallplatte, die sich an beiden Enden des Rohrbündels befindet. Es dient der Abstützung und Fixierung der Rohre und sorgt für eine auslaufsichere Abdichtung zwischen Rohrbündel und Mantel. 4. Was sind Schallwände?Leitbleche sind Platten oder Abstandshalter, die im Inneren des Mantels platziert werden, um den Fluss der mantelseitigen Flüssigkeit zu lenken. Sie fördern Turbulenzen im Flüssigkeitsstrom, was die Effizienz der Wärmeübertragung durch eine stärkere Durchmischung der Flüssigkeit erhöht. Leitbleche tragen außerdem dazu bei, die Rohre zu stützen und Vibrationen zu verhindern. 5. Was ist eine Prallplatte?Die Prallplatte ist eine große Platte, die an der Innenwand der Schale befestigt ist. Es stützt die Leitbleche und hilft, den Fluss der mantelseitigen Flüssigkeit durch den Wärmetauscher zu leiten. 6. Was ist Front- und Rear-Kanal?Dabei handelt es sich um die Zwischenräume zwischen den Leitblechen, in denen das Rohrbündel von der mantelseitigen Flüssigkeit umströmt wird. Der vordere Kanal befindet sich in der Nähe des Einlasses der mantelseitigen Flüssigkeit, während sich der hintere Kanal in der Nähe des Auslasses befindet. 7. Was ist eine rohrseitige Verbindung?Dies sind die Einlass- und Auslassanschlüsse für die durch die Rohre fließende Flüssigkeit. Sie ermöglichen den Eintritt und Austritt der rohrseitigen Flüssigkeit in den Wärmetauscher. 8. Was ist eine Shell-Side-Verbindung?Dies sind die Ein- und Auslassanschlüsse für die Flüssigkeit, die die Rohre außen umströmt. Sie ermöglichen den Eintritt und Austritt der mantelseitigen Flüssigkeit in den Wärmetauscher. 9. Was ist Vent?Die Entlüftung ist eine Öffnung am Gehäuse des Wärmetauschers, die dazu dient, eingeschlossene Luft oder Gase während des Starts oder Betriebs zu entfernen. Es gewährleistet einen ordnungsgemäßen Betrieb und verhindert, dass Lufteinschlüsse die Wärmeübertragung beeinträchtigen. 10. Was ist Drain?Der Abfluss ist eine Öffnung am Mantel oder Rohrboden, die dazu dient, Flüssigkeit aus dem Wärmetauscher zu entfernen. Es wird typischerweise zu Wartungszwecken oder zum Entleeren des Systems bei Stillständen verwendet. 11. Was ist eine Dehnungsfuge?Ein Kompensator ist ein flexibles Element, das in das Rohrbündel oder Rohrbündel eingebaut wird, um thermische Ausdehnung und Kontraktion auszugleichen. Es verhindert Schäden am Wärmetauscher durch Temperaturschwankungen. 12. Was sind Wärmetauscherbeine?Beine sind Stützstrukturen, die an der Unterseite des Wärmetauschers befestigt werden, um ihn über den Boden oder andere Oberflächen anzuheben. Sie sorgen für Stabilität und erleichtern Installation und Wartung. 13. Hebeöse?Hebeösen werden an das Gehäuse des Wärmetauschers geschweißt und dienen zum Heben und Handhaben während der Installation oder Wartung. 14. Verstärkungspolster?Verstärkungspolster sind zusätzliches Material, das an die Hülle oder andere Komponenten geschweißt wird, um Bereiche zu verstärken, die hoher Belastung oder hohem Druck ausgesetzt sind, wie z. B. Düsenanschlüsse. Diese Komponenten arbeiten zusammen, um eine effiziente Wärmeübertragung zwischen den beiden Flüssigkeitsströmen zu ermöglichen und gleichzeitig die strukturelle Integrität, Zuverlässigkeit und Sicherheit des Wärmetauschers zu gewährleisten.  Wuxi Changrun hat viele namhafte petrochemische Unternehmen im In- und Ausland mit hochwertigen Rohrböden, Düsen, Flanschen und maßgeschneiderten Schmiedeteilen für Wärmetauscher, Kessel, Druckbehälter usw. beliefert. Zu unseren Kunden zählen PetroChina, Sinopec, Chevron, Bayer, Shell, BASF usw. Senden Sie Ihre Zeichnungen an sales@wuxichangrun.com Wir unterbreiten Ihnen das beste Angebot und die hochwertigsten Produkte.
    WEITERLESEN
1 2 3 4
Insgesamt 4Seiten

Eine Nachricht hinterlassen

Eine Nachricht hinterlassen
Wenn Sie an unseren Produkten interessiert sind und weitere Einzelheiten erfahren möchten, hinterlassen Sie bitte hier eine Nachricht. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.
einreichen

heim

Produkte

whatsApp

Kontakt